Sportliches Feuerwerk der Jungstars

HSV Langenlebarn, Nachwuchs, Simon Sitter

Was war das für eine Show, die unsere jungen Wilden da dem Publikum boten! Selten hat mich ein Wettkampf so mitgerissen, selten die Leistungen von Athleten so bewegt: Simon Sitter, Michael Förstel und Günther Eitler zeigten beim 2. Meisterschaftskampf der Regionalliga-C gemeinsam mit ihrem Kremser Schüler-Kollegen Jakob Franz Irsa groß auf, wie die Zukunft des Gewichtheber-Sports aussehen muss …

Nachwuchs HSV Langenlebarn, Günther Eitler

Angeführt vom Kremser Nachwuchs-Chef Markus Koch zog die junge Truppe gegen die im Altersschnitt um über 11 Jahre älteren Gegner aus Brunn in den Kampf. Und was sie dann auf der Wettkampftreppe zeigten, war ein sportliches Feuerwerk, das die Zuschauer zu Begeisterungsstürmen hinriss:

  • Simon Sitter: Bestleistung im Reißen mit 59 kg, Bestleistung im Stoßen mit 80 kg, Bestleistung im Zweikampf mit 139 kg, ergibt erstmals über 200 Sinclair-Punkte und damit nach nur einem Jahr Training die Auszeichnung „Master of Weightlifting“!
  • Michael Förstel: Bestleistung im Reißen mit 61 kg, Bestleistung im Stoßen mit 88 kg, Bestleistung im Zweikampf mit 149 kg
  • Günther Eitler: Bestleistung im Reißen mit 30 kg, Bestleistung im Stoßen mit 40 kg, Bestleistung im Zweikampf mit 70 kg
Trenkwalder, Sponsor der Sektion Kraftsport des HSV Langenlebarn

Vor allem das Wie war beeindruckend: technisch einwandfreies Arbeiten und von den 18 Versuchen der Jung-HSV’ler alle 18 gültig! Gratulation an dieser Stelle auch an Betreuer und Trainer Michi Steinböck, der hier gemeinsam mit Poldi Höller ganze Arbeit leistet!

HSV Langenlebarn, Nachwuchs, Michael Förstel

Dass der Meisterschaftskampf gegen die arrivierten Kollegen aus Brunn verloren ging, bleibt angesichts dieser Vorstellung Nebensache. Wir hoffen, dass die Drei an der Stange bleiben (mit dem noch 13-jährigen Jakob Tairi steht schon der Vierte in den Startlöchern) – denn dann haben sie eine große sportliche Zukunft vor sich!

Wettkampf-Protokoll
2011-03-26 RL-C Krems-Brunn Protokoll.pd
Adobe Acrobat Dokument 25.9 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0