5. Runde Nationalliga-Ost: Mit Anstand verloren

In der Nationalliga ohnehin zu hoch eingestuft, wäre Schwechat der einzige bezwingbare Gegner in dieser Saison gewesen. Doch ohne Werner Höller und Florian Doppler war auch dort nichts zu holen. Dennoch hat die gesamte Mannschaft Charakter gezeigt und auf Bestleistungs-Niveau agiert …

http://www.stevia-crystal.com/?utm_source=Affiliate&utm_medium=Banner&utm_content=Standard&utm_campaign=stevia

Die zweithöchste Liga in Österreich war uns von Saisonbeginn an eine Nummer zu groß. Es gibt derzeit einfach zu wenig Gewichtheber-Vereine, um ausgeglichene Ligen einzuteilen. Trotzdem haben wir uns nichts vorzuwerfen: Markus Pötschner mit neuer Saisonbestleistung (und zugleich stärkster Athlet des Abends), Martin Höck mit erstmals 91 kg Stoßen, 84 kg Reißen als Comeback-Bestleistung von Stefan Weindl, und auch der Rest des Teams zeigte mit starken Leistungen auf.

So setzte es am Ende eine 0 : 3 – Niederlage, mit der man leben kann, weil jeder sein Bestes gab, und leben muss, weil die Leistungsträger Werner Höller (berufsbedingt) und Florian Doppler (gesundheitsbedingt) fehlten.

Die Leistungen im Detail
2012-10-03 MM R5 NL-O OMV-HSV Protokoll.
Adobe Acrobat Dokument 22.2 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0