2. Runde Regionalliga Ost-C: Ein Sieg mit Erinnerungswert

WKG HSV Langenlebarn-Kraftsport Trenkwalder / ACU Krems

Was an diesem Wettkampfabend in Krems passiert ist, ja, darüber rätseln wir noch heute. Denn obwohl der Meisterschaftsfavorit Loosdorf/Melk noch stärker als in der 1. Runde auftrat, ließen wir ihm nicht die geringste Chance: mit davor nie für möglich gehaltenen 1.199 Punkten setzten wir in unserer Liga neue Maßstäbe und gewannen klar mit 2:0 …

Philip Gotthart, Master of Weightlifting

Doch der Reihe nach: Auf dem Papier waren wir mit unserer jungen Truppe als schwächstes Team in der Regionalliga Ost-C einzuordnen. Allerdings jenes mit dem größten Steigerungspotenzial. Wir trauen unserem Nachwuchs zu, im Herbst alle Gegner zu schlagen, gegen die sie im Frühjahr vielleicht noch verlieren werden. Da es aber schade wäre, in der Hinrunde schon alle Chancen auf den Meistertitel zu verspielen, zogen wir nach der unglücklich hohen Auftaktniederlage in Breitenfurt für diesen Kampf ein As aus dem Ärmel

Jürgen Pikola, HSV Lale-Kraftsport

Jürgen Pikola, 38, seit nunmehr schon zwei Jahren ohne Wettkampf, entstaubte seine Gewichtheberschuhe, um unser Junior-Team zu verstärken und so dem Gegner Paroli bieten zu können. Es war von vornherein klar, dass wir zumindest 1.120, wahrscheinlich sogar 1.130 Punkte gebraucht hätten, um diesen Kampf zu gewinnen. Dabei planten wir Pikola mit 220 Punkten in unserer Hochrechnung ein. Doch der zeigt mit sechs gültigen Versuchen und angesichts seiner Wettkampfpause unglaublichen 241,10 Punkten, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Mit dieser Leistung war er – nicht nur in Hinblick auf sein Alter – Vater des Sieges!

Ausschlaggebend für die Höhe des Sieges war aber, dass die gesamte Mannschaft über sich hinauswuchs. Nur sechs ungültige Versuche insgesamt und reihenweise neue Bestleistungen ergaben schließlich die denkwürdige Marke von 1.199,63 Punkten:

  • Florian Doppler, stärkster HSV-Athlet des Abends, mit neuer Sinclair-Bestmarke von 272,78 Punkten,
  • Florian Koch vom Wettkampfpartner ACU Krems mit drei neuen persönlichen Rekorden (105 Reißen, 115 Stoßen, 220 Zweikampf),
  • Philip Gotthart, der zum ersten Mal die 200 Punkte-Marke überhob und sich damit zum „Master of Weightlifting“ kürte,
  • Florian Schindler mit Reißbestleistung (im Stoßen ist er an der neuen Bestmarke von 66 kg nur knapp gescheitert)
Jürgen Pikola, HSV Langenlebarn-Kraftsport

Und natürlich besagter Jürgen Pikola, den wir allerdings nicht bei jedem Kampf bemühen werden. Schließlich hat sich die Jugend unser Vertrauen verdient. Wir glauben fest daran, dass sie den nächsten Meisterschaftskampf am 4. Mai in der Stockerauer Gitty-City auch „alleine“ gewinnen können.

Die Ergebnisse im Detail:
2013-04-06 MM R2 RL-C Loosdorf-Melk Prot
Adobe Acrobat Dokument 50.8 KB
Ergebnisse der Parallel-Begegnung in Breitenfurt:
2013-04-06 MM R2 RL-C BRF-GIC Protokoll.
Adobe Acrobat Dokument 20.3 KB

Fotos Christian Fleis

Fotos Dobi Doppler

Fotos Markus Koch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0