Rekord-Veranstaltung in Tulln: 52 Teilnehmer beim Auftakt zum NÖ Nachwuchs-Cup!

10 Mädchen und 27 Burschen von niederösterreichischen Vereinen (davon 26 Schüler der ISMS Tulln), sowie 8 Gäste aus der Slowakei, 6 aus dem steirischen Öblarn und 1 aus Bruck/Mur bedeuteten ein Rekordstarterfeld für den NÖ Nachwuchs-Cup, das uns als Organisatoren gehörig ins Schwitzen brachte. Zum Vergleich: bei der Österreichischen Schüler-Meisterschaft im Vorjahr waren nur 40 Athleten am Start...

Doch mit ein wenig Improvisation und vereinten Kräften gelang es schließlich, ein erfolgreiches Jugend-Sportfest über die Bühne zu bringen. Ein besonders großes Danke gebührt dabei dem Gastgeber und geschäftsführenden Direktor der ISMS Tulln, Georg Förstel, der optimale Bedingungen für die jungen Athleten schuf, NÖGV-Sportwart Markus Koch, der die Veranstaltung jederzeit im Griff hatte und den vielen engagierten Helfern aus dem eigenen Verein. Und natürlich den geduldigen Zuschauern, die den Wettkampf bis zu seinem späten Ende um 17:30 Uhr gespannt verfolgten.

Sportlich gesehen gab es eine wesentliche und begrüßenswerte Neuerung: eine technische Benotung des Reißens und Stoßens, die in der Punktewertung einen gewichtigeren Faktor ausmacht als die gehobene Last an sich. Das richtige Heben wird also ab sofort höher bewertet.

Punktestärkste des gesamten Teilnehmerfeldes wurde ein 13-jähriges Mädchen: Sarah Fischer aus Krems (557,63 Punkte), die mit ihrer Gewichtheberleistung nun auch die österreichische Damen-Jahresrangliste der allgemeinen Klasse anführt! Erst dahinter die stärksten Burschen Roman Steinbrecher aus Schwechat (547,58 Punkte, Sieger U-15) und Lokalmatador Maximilian Moldaschl (541,17 Punkte, Sieger U-13).

In der Mannschaftswertung setzten wir uns trotz vieler Debütanten wieder eindrucksvoll an die Spitze: 2 x Gold (Tagessiege für Daniela Bauer, U-11, und Maxi Moldaschl, U-13), 4 x Silber (Freija Aflenzer, U-9, Marianne Marschall, U-13, Mario Hengl, U-13, und Florian Schindler, U-15) und 1 x Bronze (Lena Doblinger, U-13) bedeuteten Platz 1 vor Trencin (2 Gold, 1 Silber, 2 Bronze) und Öblarn (2 Gold, 1 Silber).

Insgesamt hat sich der Gewichthebersport beispielhaft präsentiert und ein kräftiges Lebenszeichen von sich gegeben. Wir freuen uns auf die Österreichische Schüler-Meisterschaft am 21. September, die zum zweiten Mal in Folge wiederum in Tulln stattfinden wird.

Die Ergebnisse im Detail:
2013-04-07 NÖ NWC R1 Tulln Protokoll.pdf
Adobe Acrobat Dokument 238.8 KB

Fotos von Bernhard Steyrer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0