Neuer Jahrgang der Athletik-Akademie: Prämierung der Besten

Es war die alljährliche „zweite Zeugnisverteilung“, die Leopold Höller im Festsaal der Sportmittelschule Tulln vornahm. Nach dem ersten Semester der allgemein-athletischen Grundausbildung und dem traditionellen Abschlusstest im Jänner wurden dem neuen Ausbildungsturnus die Noten in Form von Pokalen bekanntgegeben.

Als „Zeugen“ beobachteten zahlreiche Ehrengäste und Förderer des Projekts Athletik-Akademie die Prämierung. Projektleiter und Hausherr Direktor Georg Förstel begrüßte

 

  • ÖGV: Präsident Gerhard Peya und Wolfgang Ganzi
  • NÖGV: Roland Parmetler
  • HSV Langenlebarn: Mjr Michael Doppler
  • HSV Langenlebarn-Kraftsport: Sektionsleiter Stefan Weindl und Karl Menda
  • Raiffeisenbank Tulln: Mag. Gottfried Gschwandtner
  • Sportlehrer der SMS Tulln: Bettina Müller, Tatjana Husinski, Gregor Maar, Martin Franz

Insgesamt 51 Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen nahmen an der Grundausbildung teil. Der abschließende Vielseitigkeitstest bestand aus:

 

  • Standreißen und Standumsetzen (inkl. Technikbewertung)
  • 20-Meter-Sprint
  • Beidbeiniger Dreisprung
  • Kugelschockwurf

Große Pokale für besondere Leistungen gab es dabei für Natalie Plesser, Tamara Köbe, David Ruhsam, Edmund Hofmann, Fabian Mayer und Marijan Tolic. Sehr gute Leistungen von Hannah Ginsthofer, Abigal Demko, Lena Berthold, Rosalie Hülmbauer, Sebastian Moule, Simon Hauser, Roman Schütz, Gerald Kühfaber, Patrick Breitschnig und Eric Zeller wurden ebenfalls mit einem Pokal prämiert.

 

Die erste Feuertaufe auf einer richtigen Wettkampftreppe wartet bereits am 23. März mit dem 1. Internationalen Athletik-Cup um die Goldene Rose der Stadt Tulln, direkt an der Sportmittelschule Tulln.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0