Junges Bundesliga-Team und Damen-Mannschaft der WKG THOMS.solutions siegen weiter

Nach dem überraschenden Auftaktsieg vor zwei Wochen in Linz mussten unsere jungen Bundesliga-Akteure in Bruck/Mur erstmals in die Favoritenrolle schlüpfen. Und Pflichtsiege sind bekanntlich nicht immer einfach. Doch mit ihrem gewohnt lockeren und zugleich hoch konzentrierten Auftreten ließen sie den Steirern keine Chance…

Bei diesem Aufeinandertreffen der zwei jüngsten Bundesliga-Mannschaften aller Zeiten – die jüngsten Athleten: Max Moldaschl (WKG THOMS.solutions) 14 Jahre, 6 Monate und Felix Reithofer (Bruck/Mur) 14 Jahre, 8 Monate – lief für uns zwar nicht alles perfekt, doch die frühzeitige Vorentscheidung ließ auch mehr Raum für gewagtere Steigerungen, um aktuelle Leistungsgrenzen auszuloten.

So gab es ein paar vermeidbar Fehlversuche, andererseits aber auch zahlreiche neue Bestleistungen. Herausragend Lukas Koy, der bei seinem Bundesliga-Debüt 6 gültige Versuche und 3 neue Bestleistungen zeigte: 105 kg Reißen, 123 kg Stoßen und 228 kg Zweikampf. Auch Mario Pöttinger und Florian Doppler konnten mit 95 bzw. 106 kg Reißen neue Marken in ihr persönliches Rekordbuch eintragen.

Aber auch Marcel Pöttinger und Max Moldaschl präsentierten sich kämpferisch stark und brachten hervorragende Leistungen auf die Treppe. Den verdienten 3 :0 Erfolg stellte schließlich Schlussmann Philipp Forster mit 180 kg Stoßen sicher. Er wird, unterstützt von Sponsor Thomas Kalberth (THOMS.solutions), Anfang April bei den Europameisterschaften der Allgemeinen Klasse in Tiflis an den Start gehen.

Am 9. Mai folgt in der Gitti-City Stockerau die nächste Bundesliga-Runde, bei der wir es mit dem absoluten Titelfavoriten Vöest Linz I zu tun bekommen.


PS: Interessantes Detail am Rande: Mit Mario und Marcel Pöttinger sowie Maximilian und Paul Tischler waren zwei Zwillingspaare im Einsatz. Und beide haben sich mittlerweile in der höchsten österreichischen Liga einen festen Platz im engeren Kader ihrer Teams erobert.

In eine ebenfalls ungewohnte Favoritenrolle mussten auch unsere Damen schlüpfen, die nach ihren Siegen in Brunn und Baden in Breitenfurt zu Gast waren. Und auch diese Herausforderung meisterten sie in beeindruckender Manier.


Mit zahlreichen Bestleistungen (Patricia Bernhaupt 50 kg Reißen, 57 kg Stoßen; Birgit Sauberer 50 kg Reißen, 65 kg Stoßen; Dagmar Jedinger 67 kg Stoßen) fuhren sie ein klares 3 : 0 und damit den 3. Sieg im 3. Wettkampf ein und haben sich nun endgültig als Männerschreck in der Wien-NÖ-Liga etabliert.


Wer sich selbst von der Stärke unserer hübschen Mädels überzeugen will: am 18.4. findet der erste Heimwettkampf in der Gitti-City Stockerau statt.

Wettkampfprotokoll Bundesliga
2015-03-21 MM BL R2 Bruck - WKG I Protok
Adobe Acrobat Dokument 33.5 KB
Wettkampfprotokoll Regionalliga
2015-03-21 MM RL2 R3 Breitenfurt - WKG I
Adobe Acrobat Dokument 68.0 KB

Bestleistungen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0