Die stärksten Schüler kommen aus Tulln

Anlässlich seines 50-jährigen Vereinsjubiläums wurde die diesjährige Österreichische Meisterschaft der Schüler im Athletischen Mehrkampf und im Gewichtheben vom KSV Rum organisiert. Das größte Teilnehmerfeld stellte einmal mehr der HSV Langenlebarn mit den Schülern der Athletik-Akademie Tulln, die wie schon in den Vorjahren die Teamwertung klar für sich entschieden…

Die herausragendsten Einzelleistungen kamen, ebenfalls schon traditionell, von der erst 11-jährigen Langenlebarnerin Freija Aflenzer. Sie holte sich mit Respektabstand beide Goldmedaillen (Gewichtheben und Mehrkampf) und wandelt dabei auf Marcel Hirschers Spuren: Es waren ihre bereits vierten Österreichischen Meistertitel hintereinander, und darüber hinaus gewann sie seit ihrem ersten Wettkampf vor vier Jahren sämtliche nationalen und internationalen Schülerkonkurrenzen.

Eine große Überraschung gelang dem 13-jährigen Marijan Tolic. Er setzte sich mit tollen Leistungen gegen die stärker eingeschätzten Athleten aus Öblarn und Rum durch und erkämpfte sich mit nur sieben Punkten Rückstand auf den Sieger Patrick Hansalek aus Wels 2 x Silber.

Pech hatte Philipp Pöltl, der sich aufgrund einer klaren Fehlbewertung der Technikwerter mit zwei vierten Plätzen begnügen musste. Auch Tamara Köbe hatte trotz großartiger neuer Bestleistungen – 48 kg Reißen und 60 kg Stoßen (24 kg mehr als im Vorjahr) – im Wettstreit um die Medaillenränge ganz knapp das Nachsehen.

Dir. Georg Förstel von der SMS Tulln und Mastermind Leopold Höller konnten aber auch mit den Leistungen aller anderen Schülerinnen und Schülern der Athletik-Akademie, die noch nicht so lange im Training stehen, mehr als zufrieden sein – sie alle trugen zum überragenden Gesamtsieg in der Mannschaftswertung bei.

Das Ergebnisbuch
2016_04_23_OEM_Schueler_Ergebnisbuch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0