9 Tage – 6 Erfolge: HSV-Gewichtheber nicht zu schlagen

Vier Mannschaftswettkämpfe, die Landesmeisterschaft der Schüler und die Weltmeisterschaft der Masters – diese neun Tage hatten es in sich – sowohl in der Quantität der Einsätze als auch in der Qualität der Leistungen. Denn Erfolge gab es genug zu feiern …

Den Beginn machte das Damenteam der WKG HSV Langenlebarn/ FAC Gitti-City Stockerau. Mit einer kollektiv überragenden Leistung durchbrachen sie erstmals die Schallmauer von 1.300 Punkten und ließen den Männern des KSK Eiche Wien in der vorletzten Runde der Regionalliga Wien-NÖ keine Chance. Nur sechs Tage später ging es zu den favorisierten Klosterneuburgern, gegen die sie im Frühjahr noch klar verloren. Die Ausgangslage war klar: alleine mit einem Sieg konnten die Mädels aus eigener Kraft Meister werden. Und sie schafften tatsächlich das Unmögliche: neuerlich Teambestleistung mit 1.314,85 Punkten, einen unerwartet hohen Vorsprung von über 72 Punkten und damit den sensationellen Meistertitel in der Teamliga! Persönliche Bestleistungen gab es in diesen Begegnungen für Elisabeth Riegler mit 121 kg im Zweikampf und für HSV-Amazone Katrin Storka mit 63 kg im Reißen und 138 kg im Zweikampf.

Wettkampf-Protokoll
20160924_giclal3_eiw2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.1 KB

Die Herren hatten in der 5. Runde der Interliga Eiche Wien und eine Woche später im letzten Bundesliga-Vorrundenkampf ATUS Bruck/Mur zu Gast. Und obwohl der sportliche Fokus bereits am Bundesliga-Finale am 22.10. liegt und wir in beiden Begegnungen nicht in stärkster Formation auftraten, gab es überzeugende Leistungen und mit 6:0 bzw. 3:0 überlegene Siege. Herausragend Philipp Forster und Florian Koch, die mit 340 bzw. 310 kg Zweikampfleistung jeweils das Qualifikationslimit für die U20/U23-Europameisterschaft im Dezember in Israel schafften. Stark auch Mario Pöttinger mit neuer Punktebestleistung.

Wettkampf-Protokoll
20160924_giclal1_eiw1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.9 KB

Der jüngste Nachwuchs eiferte bei den NÖ Landesmeisterschaften der Schüler in den Altersklasse U9, U11 und U13 um die Titel im Gewichtheben und im Athletischen Mehrkampf. Zwar war das Teilnehmerfeld generell bescheiden (nur drei Vereine beschickten diese Meisterschaften), dafür gab es umso sehenswertere Leistungen. Alleine fünf heimische Youngsters erzielten über 500 Mehrkampfpunkte.

 

Freija Aflenzer und Marijan Tolic dominierten ihre Altersklassen, Tamara Köbe (mit neuen NÖ Landesrekorden von 52 kg Reißen und 65 kg Stoßen) und Alina Novak teilten sich die Titel im Mehrkampf und Gewichtheben untereinander auf, und einer strahlte ganz besonders: Philipp Pöltl, der seine Bestleistung gleich um 7 kg steigerte, holte bei den U11-Burschen erstmals und dabei gleich beide Landesmeistertitel. Er ist das beste Beispiel dafür, dass sich Trainingsfleiß immer lohnt! Bemerkenswert auch das Debüt der beiden 10-Jährigen Fritz Veit und Robin Golda. Insgesamt eroberten wir so 8 x Gold, 4 x Silber und 2 x Bronze.

Ergebnislisten
20160925_noem_u9_u11_u13_voesendorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 209.8 KB

Unser Masters-Trio Susanne Menda, Katrin Storka und Fritz Steiner feierte seinen Saisonhöhepunkt mit der Weltmeisterschaft im deutschen Heinsheim. Susanne machte mit einem packenden Duell mit der Lokalmatadorin Ulrike Lackus den Auftakt. Trotz sechs gültiger Versuche und Jahresbestleistung musste sie der Deutsche um 1 kg den Vortritt auf dem Weg zum Titel lassen. Dennoch: Silber und Vize-Weltmeistertitel für Susanne Menda!

 

Katrin erreichte bei ihrem internationalen Debüt einen beachtlichen 5. Platz. Sichtlich nervös, erkämpfte sie sich dennoch eine starke Zweikampfleistung und musste sich nur den wesentlich routinierteren Damen aus Spanien, den USA und Deutschland geschlagen geben.

 

Nach einem Sturz von der Leiter war Rekord-Weltmeister Fritz Steiner lange rekonvaleszent und die WM ein Versuch, wieder in das Wettkampfgeschehen einzusteigen. Die Zwangspause vom Training forderte ihren Tribut, dennoch konnte sich Fritz mit seiner Erfahrung einen sehr guten 6. Platz erkämpfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0