Kantersieg zum Bundesliga-Auftakt

Mit einer starken Mannschaftsleistung und einem überlegenen 6:0-Sieg gegen Bruck/Mur bekräftigte unser Team den Anspruch des ersten Herausforderers auf den heurigen Bundesliga-Titel …

Da sind noch einige Reserven: Aslanbek Arsimerzayev agierte nach einer Schulterverletzung im Dezember genauso im Schongang wie Florian Koch, der nach schweren Trainingseinheiten (planmäßig) noch nicht in Wettkampfform ist. Dafür zeigten die Jüngsten schon auf, was heuer an Entwicklung noch möglich ist: Maximilian Moldaschl erzielte mit sechs gültigen Versuchen gleich vier neue Bestleistungen (103 kg Reißen, 125 kg Stoßen, 228 kg Zweikampf und 282,24 Punkte), während Mario Pöttinger neue 111 kg im Reißen verbuchte (im Stoßen misslang ihm die persönliche Bestmarke von 137 kg nur knapp).

 

Beeindruckend auch der Teamkapitän und Tagesbeste: Nach starken 150 kg Reißen und nur knapp fehlgeschlagenen 158 kg begeisterte Philipp Forster das Publikum mit der neuen Stoß-Bestleistung von 196 kg. Da fehlt nicht mehr viel auf die 200er-Marke, die er schon in einem Monat bei den Europameisterschaften der Allgemeinen Klasse bewältigen könnte.

 

In Summe ergaben die Leistungen sehr erfreuliche 1.626,33 Punkte, denen die neu aufgestellten steirischen Gäste, die zudem mit einem Totalversager Pech hatten, nichts entgegenzusetzen hatten.

Das Wettkampf-Protokoll
2017-03-04 MM BL-H1 WKG - BruckMur Proto
Adobe Acrobat Dokument 38.2 KB

Fotos und Videos auf:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0