Philipp Pöltl holt Bronze in Ranshofen

Nach seinem Sieg beim Int. Juniors Battle in Lochen vor zweieinhalb Monaten holte der 12-jährige Philipp Pöltl nun bereits seine 2. internationale Medaille beim renommierten Jugendturnier in Ranshofen. In einer extrem stark besetzten Gruppe seines Jahrgangs 2005 mit 12 Teilnehmern aus Tschechien, Deutschland und Österreich überbot er seine Lochener Leistung um 11 kg (!) und knackt mit 45 kg Reißen und 56 kg Stoßen erstmals die 100er-Zweikampfmarke – was im Endergebnis den verdienten 3. Platz einbrachte. Er ist ein Paradebeispiel für die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit beim HSV Langenlebarn unter Erfolgstrainer Jürgen Pikola.

Erfreulich auch der Auftritt des zweiten HSV-Starters: Der um ein Jahr jüngere Robin Golda, der erst seit kurzem an der Hantel tätig ist, musste zwar seiner Nervosität Tribut zollen, konnte aber dennoch erstmals 31 kg Stoßen. Mit einer Gesamtleistung von 52 kg landete er am 8. Rang. Das ist zwar noch um einiges von den Stockerlplätzen entfernt, aber das war am Anfang von Philipps Gewichtheberkarriere genauso…

Ergebnisbuch Int. Stapfer-Turnier
Gesamtergebnis_24.Int.G.StapferTurnier20
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB