Alina Novak schafft EM-Limit – Freija Aflenzer auf dem besten Weg dorthin

Obwohl kaum aus dem Winterschlaf erwacht, hat es dieses Sportjahr bereits in sich: Die 14-jährige Alina Novak erreichte beim Damen-Turnier, das traditionell im Rahmen des Balls der Gewichtheber auf der Wiener Schmelz ausgetragen wird, das Limit für die Jugend-Europameisterschaften, die im Juli in Lignano stattfinden.

Von ihrem Entdecker und Trainer Leopold Höller optimal betreut, stellte sie dabei mit 52 kg Reißen, 65 kg Stoßen und 117 kg Zweikampf in der Gewichtsklasse -48 kg gleich drei neue Österreichische Jugendrekorde U15 auf, zwei Ö-Rekorde U17 sowie drei NÖ-Landesrekorde der Allgemeinen Klasse.

Und weil Reisen in Gesellschaft bekanntlich viel mehr Spaß macht, könnte sich die noch 12-jährige Freija Aflenzer (sie wird erst heuer 13) bald dazugesellen. Mit 43 kg Reißen, 56 kg Stoßen und 99 kg Zweikampf stellte sie ebenfalls drei neue Österreichische U15-Rekorde in der Gewichtsklasse -44 kg auf, womit ihr nur mehr 8 kg auf das EM-Limit fehlen.

 

Nach längerer Trainingspause wieder am Start war auch Tamara Köbe (14). Sie schlug sich mit 50 kg Reißen und 58 kg Stoßen wacker und scheint motiviert, es ihren Vereinskolleginnen nachzumachen.

Ergebnisse
Damen-Meisterschaft_20180113.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.9 KB