Alina Novak & Maximilian Moldaschl Klubmeister 2018

„Durchs Reden kommen d’Leut z’samm“ brachte uns heuer eine zukunftsträchtige Zusammenarbeit mit Dominik Bubenicek von CrossFit 3430. So war es nach vielen Jahren wieder möglich, einen Heimwettkampf in Tulln zu organisieren. Und was wäre eine bessere Premiere als die Veranstaltung der eigenen Klubmeisterschaft…

In der familiären Atmosphäre des Functional Fitness-Studios in der Tullner Kaplanstraße stellten sich 10 Athletinnen und Athleten des HSV Langenlebarn dem Wettstreit um die Klubmeistertitel 2018. Unter der optimalen Vorbereitung von Trainer Jürgen Pikola, wurden auch nach einer langen Saison noch einmal sämtliche Kraftreserven mobilisiert.

 

Bei den Männern musste der Favorit Maximilian Moldaschl um den Titel kämpfen. Mit einer neuen Bestleistung von 141 kg Stoßen konnte er seinen unmittelbaren Konkurrenten, Florian Doppler, bezwingen. Der jüngste im Feld, der 13-jährige Philipp Pöltl, hatte zwar bei den Erwachsenen keine Platzierungschance, zeigte aber zum Jahresende noch einmal drei neue Bestleistungen. Debütant Hannes Fichtenthal schrammte bei seinem allerersten Wettkampf nur haarscharf an der 200-Punkte-Marke vorbei.

 

Die Konkurrenz der Frauen ging eindeutiger von der Bühne. Die 15-jährige Favoritin Alina Novak, die heuer schon Bronze beim EU-Cup gewann und 5. bei den Jugend-Europameisterschaften wurde, setzte sich klar vor der rekonvaleszenten Katrin Storka und „Goldie-Oldie“ Susanne Menda durch.

 

Insgesamt war es ein gelungenes Sportfest, bei dem sämtliche Starterinnen und Starter, optimal betreut von Trainer Jürgen Pikola, noch einmal ihr Bestes zeigten.

 

Frauen

1. Alina Novak (54,2 kg Körpergewicht): 188,11 Punkte (57 kg Reißen / 73 kg Stoßen / 130 kg Zweikampf)

2. Katrin Storka (73,5): 148,01 (53 / 70 / 123)

3. Susanne Menda (63,0): 115,33 (40 / 48 / 88)

 

Männer

1. Maximilian Moldaschl (83,7): 300,22 (110 / 141 / 251)

2. Florian Doppler (75,4): 290,38 (100 / 130 / 230)

3. Daniel Klvana (74,5): 263,10 (92 / 115 / 207)

4. Maximilian Aflenzer (66,6): 244,58 (80 / 100 / 180)

5. Hannes Fichtenthal (77,4): 199,15 (70 / 90 / 160)

6. Matthias Gregor (63,8): 188,61 (60 / 75 / 135)

7. Philipp Pöltl (67,0): 185,46 (61 / 76 / 137)